Faire Kontrolle

Ein fairer europäischer Arbeitsmarkt braucht faire Kontrolle, fordert Dr. Norbert Cyrus
von der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) 

Zum Kommentar von Norbert Cyrus  

Foto: © Kzenon / Fotolia.com

arm gegen arm

Was passiert, wenn arme Menschen gegeneinander ausgespielt werden, ist gerade an der Essener Tafel zu beobachten. Deutsche Sozialverbände und der DGB fordern stattdessen höhere Sozialleistungen für alle.

mehr  

Foto: L-c_aquar / Fotolia.com

Betriebsratswahlen - Gefahr von rechts?

Rechte Kandidat*innen bei der Betriebsratswahl - ist die Aufregung angebracht?

Interview mit Annelie Buntenbach, DGB Bundesvorstand 

Foto: © Robert_Kneschke / Fotolia.com

Eins vor, zwei zurück

Wie findet sich Migrationspolitik im Koalitionsvertrag wieder? 

Interview mit Daniel Weber, DGB Bildungswerk 

Foto: © vege / Fotolia.com

Globale Sklaverei beenden

25 Millionen Menschen sind weltweit Opfer von Menschenhandel. Neha Misra, Solidarity Center, Washington DC fordert, jetzt zu handeln.

Zum Kommentar von Neha Misra  

Foto: © elenabsl / Fotolia.com

Obdachlose sollen ausreisen

Zunehmend verweigern Notunterkünfte für Obdachlose EU-Bürger_innen  Hilfe. Hamburg setzt nun noch eins drauf gesetzt - hilfesuchende obdachlose EU-Bürger_innen sollen ausgewiesen werden.

Mehr zum Thema

Kommentar des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes  

Foto: © Kara - Fotolia.com

Modul 5: Islamische Organisationen

08.12.2005

Dauer: mind. 4 Stunden

Methode:
Brainstorming
Vortrag
Diskussionsrunde

Materialien:
Metaplan

Folien: 

Ziel:
In dieser Seminareinheit geht es darum den TN die wichtigsten muslimischen Organisationen vorzustellen, die sich nach dem sog. „Anwerbestopp“ 1973 in Deutschland gebildet haben. Den Teilnehmenden soll vermittelt werden, welche islamischen Organisationen es in Deutschland gibt, welche politische Ausrichtung sie mit welcher Zielsetzung verfolgen, wo und wie sie agieren und worin sie sich unterscheiden.

Ablauf:
In einer ersten Runde trägt der/die ReferentIn mit den TN zusammen welche Islamischen Organisationen bekannt sind bzw. von denen sie schon gehört haben. Diese werden von der Seminarleitung auf Metaplan festgehalten. Im Anschluss daran stellt der/die ReferentIn in seinem Vortrag die wichtigsten überregionalen islamischen Organisationen anhand von Folien vor. In der anschließenden Diskussionsrunde können die entstandenen Fragen geklärt werden.