Moralisches Unrecht

Ausbeutung bis hin zu sklavenähnlichen Verhältnissen - und das mitten in Europa. Was passiert, wenn die Betroffenen sich wehren: 

Forum Migration

Foto: Richard-Messenger_CC-BY-NC-2.0_1

Als Betriebsrat aktiv

Die IG Metall hat sich angeschaut, wer in ihrer Gewerkschaft aktiv ist. Das Ergebnis war überraschend:  

Zum Ergebnis der Studie

Foto: © Eva Kahlmann / Fotolia

Monate der Ungewissheit

Die Zahl der Asylanträge von türkischen Staatsangehörigen steigt. Eine von ihnen ist die Generalsekretärin der türkischen Lehrergewerkschaft Egitim Sen, Sakine Yilmaz, die noch im Dezember letzten Jahres einen Gastbeitrag im Forum Migration schrieb.

Sie wartete Monate auf einen Entscheid. Nun liegt er vor.
Mehr im Forum Migration

Foto: Urheber: WoGi / Fotolia

Vielfältige Teams in der vielfältigen Wirklichkeit

Iva Krtalic, Beauftragte für Integration und interkulturelle Vielfalt beim WDR, geht es darum, Heterogenität in der Belegschaft als Ressource zu verstehen. 

Ihr Kommentar im Forum Migration zur Vielfalt in der Medienlandschaft 

Foto: © Ashley van Dyck / Fotolia.com

Suchen Sie sich eine Stelle als Putzkraft

Erfahrene Bauingenieurin war Alla Evlakhova, als sie aus der Ostukraine nach Deutschland kam. Eine gesuchte Fachkraft mit besten Chancen. Oder?

Ihre Geschichte im Forum Migration  

Foto: © VTT Studio - Fotolia

Wenn von Herkunft auf Täterschaft geschlossen wird

Mit Racial Profiling, also wenn Menschen allein aufgrund ihrer Herkunft kontrolliert werden, gefährden wir unsere Sicherheit, befürchtet  Dr. Andrea Kretschmann Kriminologin, Centre Marc Bloch, Humboldt-Universität Berlin. 

Ihr Kommentar im Forum Migration     

Foto: © Kzenon - Fotolia.com

Neue Suche

Papa Afrika - on the road to the roots

Regie: Otu Tetteh.

Dokumentation

BRD: 2004

Laufzeit: 50 Min.

Dokumentarfilm

DVD

Bestand

1 Exemplar

Signaturen

1-02-07-1



Ausleihen

Inhaltsbeschreibung

PAPA AFRIKA ist ein dokumentarisches Familienportrait. Vater und Sohn reisen aus Deutschland zu den Wurzeln der Familie in Ghana. Der Vater hat seine Geschwister seit 35 Jahren nicht mehr gesehen, der Sohn die Verwandten noch nie...

Otu Tetteh: "Die wenigen Kinder einer Familie in einem Entwicklungsland, die eine qualifizierte Schulausbildung genießen dürfen, werden oftmals auf die Universitäten der "westlichen" Industriestaaten geschickt, in der tiefen Hoffnung, sie könnten nach dem Studium eine gehobene Stellung in der Regierung oder der Wirtschaft einnehmen. Mein Vater ist einer von den Wenigen, die in Europa studieren konnten, und einer von den Vielen, die nicht mehr zurückkehrten...bis zu diesem Dokumentarfilm.

Im Jahre 1980, während unserer letzten Afrikareise nach Liberia brach in der Hauptstadt Monrovia der Militärputsch aus. Es entlud sich ein Chaos, von dem sich das Land bis heute nicht mehr erholte So wurde auch die geplante Rückkehr immer unwahrscheinlicher und die Jahre vergingen, ohne dass wir den afrikanischen Kontinent wiedersahen..."

PAPA AFRIKA ist ein persönlicher Blick einer interessanten und spannenden Reise, die den Zuschauer an die Thematik von Migration und multikulturellen Familien heranführt.

In der freundlichen und friedvollen Atmosphäre Ghanas werden durch Erzählungen die schwierigen Verhältnisse in Liberia angesprochen, die PAPA AFRIKA zu einer tragischen, aber einfühlsamen Dokumentation machen: Ein Familienportrait, das von der Mentalität Ghanas, seiner freundlichen Einwohner und der mitreissenden Musik getragen wird!"

Inhaltliche Schwerpunkte

Nutzerhinweise

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen im Umgang mit diesem Medium mit.

Own-Productions
c/o Otu Tetteh
Leonhardstr. 19
14057 Berlin
Tel./Fax : 030 - 327 656 08
E-mail: executive@own-productions.de
Webseite: www.own-productions.de

zurück zur Übersicht