Formell. Non-formal. Anders.

Ein wenig in der Freizeit am Auto rumgeschraubt und schon ausgebildeter KFZ-Mechatroniker_in? So einfach ist es nicht. Doch es gibt Wege informelle Qualifikationen anerkennen zu lassen.

Welche? Darüber diskutieren wir auf unserer Tagung

Symbolfoto: © Minerva Studio - Fotolia

Wendepunkt

Nächstes Jahr wird zum ersten Mal ein umfassendes, globales Abkommen über die Migration entwickelt – der Global Compact on Migration der UN.

Guy Ryder, Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation ILO, erläutert in seinem Kommentar im Forum Migration, warum das zu einem Wendepunkt für die Zukunft der Migration werden kann.

Mehr

Foto: © elenabsl / Fotolia.com

Gnadenlos

In der EU wird das sogenannte Mobilitätspaket verhandelt. Die Stärkung des Sozialen  werde „gnadenlos der Liberalisierung des Binnenmarktes untergeordnet“, sagte DGB Vorstandsmitglied Stefan Körzell.

Was dahinter steckt? Hier mehr

Symbolfoto: © Brad Pict / Fotolia.com

Einstellungssache

Sei können den Weg eines Kindes massiv beeinflussen: Lehrerinnen und Lehrer. Eine neue Studie brachte nun Überraschendes zu ihren Einstellungen zu Migrantinnen und Migranten zu Tage.

Zum Artikel

Foto: © Jasmin Merdan / Fotolia.com

Papa Afrika - on the road to the roots

Regie: Otu Tetteh.

Dokumentation

BRD: 2004

Laufzeit: 50 Min.

Dokumentarfilm

DVD

Bestand

1 Exemplar

Signaturen

1-02-07-1


Inhaltsbeschreibung

PAPA AFRIKA ist ein dokumentarisches Familienportrait. Vater und Sohn reisen aus Deutschland zu den Wurzeln der Familie in Ghana. Der Vater hat seine Geschwister seit 35 Jahren nicht mehr gesehen, der Sohn die Verwandten noch nie...

Otu Tetteh: "Die wenigen Kinder einer Familie in einem Entwicklungsland, die eine qualifizierte Schulausbildung genießen dürfen, werden oftmals auf die Universitäten der "westlichen" Industriestaaten geschickt, in der tiefen Hoffnung, sie könnten nach dem Studium eine gehobene Stellung in der Regierung oder der Wirtschaft einnehmen. Mein Vater ist einer von den Wenigen, die in Europa studieren konnten, und einer von den Vielen, die nicht mehr zurückkehrten...bis zu diesem Dokumentarfilm.

Im Jahre 1980, während unserer letzten Afrikareise nach Liberia brach in der Hauptstadt Monrovia der Militärputsch aus. Es entlud sich ein Chaos, von dem sich das Land bis heute nicht mehr erholte So wurde auch die geplante Rückkehr immer unwahrscheinlicher und die Jahre vergingen, ohne dass wir den afrikanischen Kontinent wiedersahen..."

PAPA AFRIKA ist ein persönlicher Blick einer interessanten und spannenden Reise, die den Zuschauer an die Thematik von Migration und multikulturellen Familien heranführt.

In der freundlichen und friedvollen Atmosphäre Ghanas werden durch Erzählungen die schwierigen Verhältnisse in Liberia angesprochen, die PAPA AFRIKA zu einer tragischen, aber einfühlsamen Dokumentation machen: Ein Familienportrait, das von der Mentalität Ghanas, seiner freundlichen Einwohner und der mitreissenden Musik getragen wird!"

Inhaltliche Schwerpunkte

Nutzerhinweise

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen im Umgang mit diesem Medium mit.

Own-Productions
c/o Otu Tetteh
Leonhardstr. 19
14057 Berlin
Tel./Fax : 030 - 327 656 08
E-mail: executive@own-productions.de
Webseite: www.own-productions.de