Formell. Non-formal. Anders.

Ein wenig in der Freizeit am Auto rumgeschraubt und schon ausgebildeter KFZ-Mechatroniker_in? So einfach ist es nicht. Doch es gibt Wege informelle Qualifikationen anerkennen zu lassen.

Welche? Darüber diskutieren wir auf unserer Tagung

Symbolfoto: © Minerva Studio - Fotolia

Wendepunkt

Nächstes Jahr wird zum ersten Mal ein umfassendes, globales Abkommen über die Migration entwickelt – der Global Compact on Migration der UN.

Guy Ryder, Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation ILO, erläutert in seinem Kommentar im Forum Migration, warum das zu einem Wendepunkt für die Zukunft der Migration werden kann.

Mehr

Foto: © elenabsl / Fotolia.com

Gnadenlos

In der EU wird das sogenannte Mobilitätspaket verhandelt. Die Stärkung des Sozialen  werde „gnadenlos der Liberalisierung des Binnenmarktes untergeordnet“, sagte DGB Vorstandsmitglied Stefan Körzell.

Was dahinter steckt? Hier mehr

Symbolfoto: © Brad Pict / Fotolia.com

Einstellungssache

Sei können den Weg eines Kindes massiv beeinflussen: Lehrerinnen und Lehrer. Eine neue Studie brachte nun Überraschendes zu ihren Einstellungen zu Migrantinnen und Migranten zu Tage.

Zum Artikel

Foto: © Jasmin Merdan / Fotolia.com

Moralisches Unrecht

Ausbeutung bis hin zu sklavenähnlichen Verhältnissen - und das mitten in Europa. Was passiert, wenn die Betroffenen sich wehren: 

Forum Migration

Foto: Richard-Messenger_CC-BY-NC-2.0_1

Monate der Ungewissheit

Die Zahl der Asylanträge von türkischen Staatsangehörigen steigt. Eine von ihnen ist die Generalsekretärin der türkischen Lehrergewerkschaft Egitim Sen, Sakine Yilmaz, die noch im Dezember letzten Jahres einen Gastbeitrag im Forum Migration schrieb.

Sie wartete Monate auf einen Entscheid. Nun liegt er vor.
Mehr im Forum Migration

Foto: Urheber: WoGi / Fotolia

Neue Suche

Evangelische Akademie Mecklenburg-Vorpommern/ Regionalzentren für demokratische Kultur (Hg.),

Du hast die Wahl. Der Blick junger Menschen in Mecklenburg-Vorpommern auf Wahlen, Parteien, Politik und Mitwirkung. Beobachtungen im Landtagswahlkampf 2011

o.O.: 2011

Laufzeit: 24 Min.

Dokumentarfilm

DVD

Bestand

2 Exemplare

Signaturen

1-02-01-35


1-02-01-36


Ausleihen

Inhaltsbeschreibung

Bei Umfragen zur Landtagswahl 2011 in Mecklenburg-Vorpommern, gaben 15 % der Erstwählerinnen und -wähler an, NPD zu wählen. Gleichzeitig ist der Anteil junger Menschen die gar nicht erst zur Wahl gehen hoch.
Woran liegt das? Wie stehen Jugendliche zu Politik, Wahlen und Parteien? Welche Formen von Partizipation gibt es neben Wahlen, welche Motive dafür gibt es, und wie kann bürgerschaftliches Engagement gestärkt werden?
Diese Fragen liegen dem Film der Regionalzentren für demokratische Kultur zugrunde, der im Vorfeld der Landtags- und Kommunalwahlen in Mecklenburg-Vorpommern 2011 entstand und der einen Einblick in die politische Stimmung unter Jugendlichen gibt. Auf der Straße, in Schulen oder auf dem Skaterplatz wurden Jugendliche und Kinder interviewt, sie erläutern ihre Motive für oder gegen Wahlen oder Engagement, formulieren Wünsche, Ideen, Kritik. Zusätzlich gibt es Aufnahmen von Protesten gegen Rechtsextreme, Bürgerinitiativen oder Wahlveranstaltungen und es werden Formen politischer Bildung, z. B. über Wahlprojekte in Schulen vorgestellt. Kommentiert werden die Aufnahmen durch Analysen und Einschätzungen von Expertinnen und Experten, die sich mit der politischen Kultur und den relativ schwachen zivilgesellschaftlichen Strukturen und möglichen Strategien politisches Interesse zu fördern auseinandersetzen.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Demokratie
  • Jugendarbeit
  • Politische Bildung
  • Rechtsextremismus

Nutzerhinweise

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen im Umgang mit diesem Medium mit.

Träger des Toleranz-Projektes

Evangelische Akademie Mecklenburg-Vorpommern
Am Ziegenmarkt 4
18055 Rostock
Tel: 03 81 / 2 52 24 30
Fax: 03 81 / 2 52 24 59
info@ev-akademie-mv.de
www.ev-akademie-mv.de

Regionalzentrum für demokratische Kultur Bad Doberan Güstrow Rostock
Konrad-Zuse-Str. 1a
18184 Roggentin
Tel: 03 81 / 4 03 17 62
Fax: 03 81 / 4 03 17 64
baddoberan@regionalzentren-eamv.de
www.regionalzentren-eamv.de

Regionalzentrum für demokratische Kultur Nordvorpommern Rügen Stralsund
Carl-Heydemann-Ring 55
18437 Stralsund
Tel: 0 38 31 / 28 25 84
Fax: 0 38 31 / 28 53 73
stralsund@regionalzentren-eamv.de
www.regionalzentren-eamv.de 

zurück zur Übersicht