Jetzt anmelden: Tagung ANERKANNT!

In diesem Jahr sollen zahlreiche rechtliche Neuerungen die Möglichkeiten vereinfachen, im Ausland erworbene Qualifikationen anzuerkennen. Doch nach wie vor sind viele Fragen offen. Gelegenheit, sich darüber auszutauschen bietet unsere Tagung im Oktober:

Tagung ANERKANNT!
Gute Praxis für eine Anerkennungskultur in der Arbeitswelt

Foto: © kasto - Fotolia.com

Verbeugung vor den Stammtischen

DGB Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach nannte die Sanktionspläne im Zuge des Integrationsgesetzes eine „Verbeugung vor den Stammtischen“.
Warum? Das lesen Sie hier:

Mehr

Foto: DGB/Jana Stritzke

Zu wenige Migrant_innen

Jeder fünfte Mensch in Deutschland hat Migrationshintergrund - aber in der öffentlichen Verwaltung spiegelt sich dieses Verhältnis nicht wider. Lesen Sie diesen und weitere interessante Artikel in der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters

Forum Migration

Foto: Fotolia / © vege

Spendenaktion

Hilfe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und die Unterstützung bei der Anerkennung im Ausland erworbener Qualifikationen - der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften unterstützen Flüchtlinge auf ihrem Weg in Ausbildung und Arbeit und rufen zu Spenden auf:

Gewerkschaften helfen


 


Foto: Fotolia / © doom.ko

Letztlich geht es um Verteilung

Interview mit Daniel Weber, Leiter des Geschäftsbereichs Migration und Gleichgerechtigung, zur den aktuellen Entwicklungen der gewerkschaftlichen Migrationsdebatte.

Mehr

Foto: Istock / Yuri

Gute Praxis

Handlungsansätze und Praxisbeispiele aus Betrieben und Verwaltungen zur Integration von Beschäftigten mit Migrationshintergrund zeigt die aktuell bei der Hans Böckler Stiftung erschienen Broschüre in der Reihe "Kurzauswertungen - Betriebs- und Dienstvereinbarungen"

zur Broschüre

Foto: © Ashley van Dyck - Fotolia.com

Merkblätter für Betriebsräte und Personalräte

Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen - hinter dieser scheinbaren Worthülse verbergen sich konkrete Chancen für Kolleginnen und Kollegen. Wie Betriebs- und Personalräte Beschäftigte bei der Anerkennung unterstützen können, verraten die Merkblätter zum Thema Anerkennung.

Zu den Merkblättern

Foto: © storm - Fotolia.com

Die soziale Gestaltung der Osterweiterung der EU Zur Verantwortung von EU, Staaten und Zivilgesellschaft

Tagungsdokumentation "Die soziale Gestaltung der Osterweiterung der EU - Zur Verantwortung von EU, Staaten und Zivilgesellschaft" zur Deutsch-Polnischen Tagung vom 26. bis 28. Oktober 2001 in Mülheim an der Ruhr.

Download

Die folgenden Beiträge sind in "Die soziale Gestaltung der Osterweiterung der EU Zur Verantwortung von EU, Staaten und Zivilgesellschaft" erschienen

Zur Verantwortung von EU, Mitgliedsstaaten und Zivilgesellschaft: Einführung

Wolf-Dieter Just

Weiter

Soziale Probleme Polens – Beispiele

Michal Jaranowski

Weiter

Transformation und soziale Gerechtigkeit

Jerzy Kleer

Weiter

Die soziale Lage in Deutschland vor dem Hintergrund der Osterweiterung: Herausforderungen, Perspektiven, verantwortliche Akteure

Matthias Möhring-Hesse

Weiter

Perspektiven einer sozialen Gestaltung der Osterweiterung (Arbeit in Arbeitsgruppen) AG 1: Abbau des sozialen Gefälles - Struktur- und Regionalpolitik

Weiter

AG 2: Sozialer Dialog

Weiter

AG 3: Soziale Systeme

Weiter

AG 4: Bekämpfung von Arbeitslosigkeit, soziale Gestaltung des Arbeitsmarktes

Weiter

Die soziale Gestaltung der Osterweiterung: Zur Verantwortung der Europäischen Union

Petra Erler

Weiter

Zur Verantwortung transnationaler Unternehmen (Sozialverantwortung, Codes of Conduct)

Ulrich Pascheke

Weiter

Die soziale Lage von Arbeitnehmern in ausländischen Firmen (am Beispiel von Supermärkten in Polen)

Prof. hab. Dr.Julian Auleytner, Dr. Miroslaw Grewinski

Weiter

Soziale Gestaltung der Osterweiterung - zur Verantwortung der Gewerkschaften

Karin Alleweldt

Weiter

Zur Verantwortung der Zivilgesellschaft (Kirchen)

Andrzej Wojtowicz

Weiter

Schlussbetrachtung

Frank Hantke

Weiter